Grapefruit-Vitaminbomben-Smoothie

Gut für’s Immunsystem

Grapefruits sind tolle Früchte. Warum nicht auch mal einen Smoothie daraus machen? Dieser Smoothie ist nicht nur wunderbar gesund, sondern schmeckt auch super toll und ist dabei auch wahnsinnig gesund. Was man allerdings bedenken sollte: Sie sind halt sauer. Grapefruits sind. Wer darauf nicht so steht, kann den Smoothie mit süßen Früchten abmildern.

Zum Rezept:
  • 1 Grapefruit
  • 1 Banane
  • 1 Becher Buttermilch
  • etwas Acerola

 

Der Klassiker: Schneller Frühstückssmoothie mit Banane und Apfel

Der Bananen-Apfel Smoothie zum Frühstück geht immer

Mein persönlicher all time Favorit, den ich nahezu täglich trinke. Er ist recht einfach und schnell gemacht.

Rezept:
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 Hand voll Leinsamen
  • 1 Becher Buttermilch oder etwas Sojamilch oder Reisdrinks. Was man eben gern hat.
  • Die Banane und der Apfel sind immer safe, ich variiere eher bei der 3. Zutat. entweder ist es Kiwi, Physalis oder Grapefruit.

Irgendwas muss immer noch rein. :) SO sieht es dann bei mir jeden morgen aus:

Klassischer-Bananen-Apfel-Smoothie

Kleiner Pro-Tipp: Smoothies schmecken meist nie mit normaler Milch. Damit sind sie echt fad und langweilig. Besser man nimmt Buttermilch oder Mandelmilch mit Geschmack.

Herzhafte Buttermilchbrötchen

Gleich mal das wichtigste zu Beginn: Die sind so lecker!

  • 500g Mehl
  • 1TL Salz
  • 1Tl Natron
  • 30g Butter
  • 350-400ml Buttermilch

Zunächst werden alle trockenen Zutaten vermischt, bevor man die Butter reinbröselt. Anschließend kommt nach und nach die Buttermilch rein. Dabei muss man ein wenig aufpassen, dass der Teig nich zu nass und nicht zu trocken wird. Jetzt kann der Ofen auf 200Grad vorgeheizt werden. p20121006-160557

Den Teig zu Brötchen formen, oben etwas einschneiden und mit Mehl bestäuben. Sie kommen für ca. 35-40min in den Ofen. Man sieht ja, wenn sie fertig sind. Für die letzten Minuten kann man die Brötchen noch mal umdrehen und die Unterseite für ein paar Minuten backen.

Der Teig sollte nicht zu sehr durchgeknetet werden. Es reicht also, wenn man die Brötchen grob formt. Und man sollte den Teig sofort verarbeiten und backen, sobald die Buttermilch hinzugefügt wurde.

Viel Spaß beim Backen.